4:8 für die Stars von Werder Bremen – über 1000 Zuschauer beim Fußball-Spektakel des Jahres!

4:8 für die Stars von Werder Bremen – über 1000 Zuschauer beim Fußball-Spektakel des Jahres!

Ein paar Tage sind vergangen und doch haben es noch nicht alle realisiert, was am vergangenen Samstag auf unserer Sportanlage passiert ist. Dieter Burdenski, Ailton, Torsten Frings und Co. waren „up Spetzer Fehn“, um anlässlich unseres 70-jährigen Vereinsjubiläums mit der Traditionsmannschaft des SV Werder Bremen gegen eine Auswahl des SVS zu spielen.

Im Spätsommer des letzten Jahres wurde bei einer Vorstandssitzung erstmals unser runder Geburtstag ein ausgiebigeres Thema. Viele hatten sich Gedanken gemacht und Ideen gesammelt, was man denn machen könnte. Doch der beste Gedankengang kristallisierte sich schnell heraus. Nachdem Jörg-Dieter Müller eine Partie gegen die Traditionself des SVW in den Raum warf, gab es keine anderen Überlegungen mehr. Jeder war sofort Feuer und Flamme dafür. Etliche Stunden, Tage, Wochen und Monate wurden in die Organisation sowie den Sportplatz investiert. Mit Trauco und dem Haus der Windenergie gab es schnell zwei Sponsoren, die uns die Sicherheit gaben, das alles durchzuziehen. Von Beginn an wurde darüber nachgedacht, dieses Event auch für einen guten Zweck zu nutzen. Unser 2. Vorsitzender Mani Janssen brachte direkt das Kinder- und Jugendhospiz Joshuas Engelreich in Wilhelmshaven ins Spiel, da dieses schon einmal durch ein Benefizspiel unterstützt wurde.

Nach den Turnieren der D-Jugend am Freitag und der G- und F-Jugend am Samstagvormittag (eigener Bericht folgt) war es am späten Nachmittag endlich soweit. Unsere Auswahl, die sich zum Teil schon am vorherigen Mittwoch auf das Spiel vorbereitet hatte, bestand ausschließlich aus grinsenden Gesichtern. Jedem war die Freude über dieses Erlebnis anzusehen.

Für uns waren Joffi Schoon, Jannik Bogdanski, Tammo Müller, Jannis Mäcken, Tim Janßen, Johannes Düe, Leon Oltmanns, Justin Ehmen, Timo Duis, Jens Kuhlmann, Eike Tulke, Dieter Benkenstein, Heinz Schoon, Hartwig Lübben, Ingo Becker, Thomas Collmann, Carsten Schubert, Carsten de Wall, Jörg Bartels, Daniel Schmidt, Detlef Zimmermann, Mario Ottersberg, Jost Brüggemann, Mani Janssen und Jasper de Wall im Einsatz. Das Trainer-Team bestand aus Jens Wagner, Jörg-Dieter Müller und Fredy Gronewold.

Auf Werderaner Seite spielten Dieter Burdenski im Tor, Marcel Stubbe, Lars Unger, Robert Littmann und Sascha Otten in der Verteidigung, Norbert Siegmann, Sven Meinecke, Torsten Frings und Erhan Albayrak im Mittelfeld und Güven Ayik und Kugelblitz Ailton im Sturm. Auf der Bank saßen zunächst Ferenc Toth und Marcel Brendel. Als Trainer hatte Hans Schulz das Ruder in der Hand. Jürgen L. Born war als Ehrenpräsident und Eric von Euen als Physiotherapeut dabei.

Nach dem gemeinsamen Einlaufen der Mannschaften mit den Kindern aus der G- und F-Jugend gab es den obligatorischen Handshake sowie Mannschaftsfotos. Beide Teams hatten sich vor Spielbeginn auf zweimal 35 Minuten mit je einer zusätzlichen Trinkpause geeinigt. Bei den herrschenden Temperaturen die vernünftige Lösung.

Die Gäste mussten sich erst einmal zurecht finden, während unsere Auswahl zunächst gut stand. Es war selbstverständlich Kugelblitz Ailton persönlich, der das erste Tor des Tages erzielte. Freistehend vor Torhüter Jannik Bogdanski konnte er aus wenigen Metern einschieben. Weitere Chancen, auch unsererseits, blieben bis zur Pause ungenutzt.

Während die Spieler sich den ein oder anderen Schluck Wasser genehmigten, wurde unsere D-Jugend von Staffelleiter Alwin Harberts für den Gewinn der Meisterschaft geehrt. Alle Spieler*innen wurden von unseren Moderatoren Heino Krüger und Joachim Ehmen aufgerufen und mit Applaus versehen.

In Halbzeit zwei sollte es dann ein Spektakel für die Zuschauer werden. Nach unserem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Eike Tulke schalteten die Bremer sofort wieder einen Gang hoch und erzielten die erneute Führung durch Erhan Albayrak. Kurze Zeit später erhöhten Robert Littmann und Güven Ayik auf 1:4. Nach dem 2:4, abermals durch Eike Tulke, stellte Albayrak mit seinem zweiten Treffer zunächst auf 2:5. Durch Tore von Carsten de Wall und Johannes Düe wurde es dann noch einmal spannend. Die Bremen-Spieler gaben sich aber keine Blöße, zogen erneut das Tempo an und sicherten durch ein Tor von Sascha Otten und ein Doppelpack von Sven Meinecke einen 4:8-Sieg.

Danach mussten die Bremer Spieler noch zahlreiche Foto- und Autogrammwünsche über sich ergehen lassen, Ailton verschwand regelrecht in einer Traube aus Leuten. Die über 1000 Zuschauer bekamen also einiges geboten und hatten einen schönen Nachmittag und Abend.

Nach dem Spiel war noch nicht Schluss und einige Vereinsmitglieder und Gäste feierten bis zum Morgengrauen.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals bei allen bedanken, die das Ganze möglich gemacht haben. Ihr seid absolute Weltklasse!

Aktuelle Informationen rund um’s Jubiläumsspiel

Aktuelle Informationen rund um’s Jubiläumsspiel

Morgen ist es soweit: Das Jubiläumsspiel zwischen einer Auswahl des SV Spetzerfehn und der Traditionsmannschaft des SV Werder Bremen am 29.06. um 17 Uhr! Einlass ist bereits ab 15 Uhr.

Wir informieren Euch an dieser Stelle über den aktuellen Stand der Dinge, die Auswahl Werder Bremens und das Rahmenprogramm:

 

Die Mannschaft steht!

Tor: Dieter Burdenski

Feld: Erhan Albayrak, Sven Meinecke, Lars Unger, Robert Littmann, Norbert Siegmann, Güven Ayik, Sascha Otten, Ferenc Toth, Marcel Stubbe, Marcel Brendel, Torsten Frings, Ailton

Trainer: Hans Schulz

Ehren-Präsident: Jürgen L. Born

Physio: Eric von Euen

Schiedsrichter:

Sönke Taapken, Jonas Tischer, Simon Eilts

 

„Die neue Stimme Ostfrieslands“

Ein Top-Spiel braucht einen Top-Moderatoren: Heino Krüger , die „Stimme vom Ossiloop“, wird rund um’s Spiel im Einsatz sein und mit seiner Erfahrung für reichlich Unterhaltung sorgen.

Unterstützt wird er dabei von Joachim Ehmen. Joachim hat sich über Jahre im Verein als Betreuer engagiert, Veranstaltungen organisiert und durchgeführt und ist stets ein Freund des SVS geblieben.

Wir freuen uns auf dieses Duo, eine bessere Besetzung können wir uns nicht vorstellen.

 

Abend-Programm

Nach dem Jubiläumsspiel ist der Tag natürlich noch nicht herum. Es geht in die 3. Halbzeit!

DJ Freddy (Fredy Büscher) aus Aurich wird nach Spielende für Beschallung am Platz sorgen. Die Getränke- und Verpflegungsbuden werden natürlich weiter geöffnet sein und jeder Gast ist dazu eingeladen, noch länger auf dem Sportplatz zu verweilen und mit uns zu feiern.

 

Jugendturniere

Bereits heute ab 16 Uhr bestreitet unsere D-Jugend ein kleines Turnier. Morgen früh sind ab 09:30 Uhr die G- und F-Jugend an der Reihe. Verpflegung wird auch dort reichlich vorhanden sein und der Eintritt ist selbstverständlich kostenlos.

 

Anreise

Wir möchten an alle mit dem Auto anreisenden Besucher*innen appellieren, nicht die umliegenden Grundstücke und Einfahrten der Anwohner zuzuparken. Die Parkplätze am Fehnhuus werden für PKW ebenfalls nicht zugänglich sein. Stattdessen kann der Festplatz – direkt am Sportplatz – genutzt werden. Hierbei wird uns die Freiwillige Feuerwehr Spetzerfehn bei der Einweisung unterstützen.

Ansonsten empfehlen wir eine frühe Anreise, bestmöglich mit dem Fahrrad.

 

Wir sehen uns auf dem Sportplatz!

F-Jugend zu Gast beim VfL Oldenburg – Erfolgreiche Spiele gegen SV Werder Bremen

F-Jugend zu Gast beim VfL Oldenburg – Erfolgreiche Spiele gegen SV Werder Bremen

Der VfL Oldenburg hatte zu einem FUNINO-Turnier eingeladen. Wir haben diese Einladung dankend angenommen und sind mit einem Team, bestehend aus fünf Spielern, am Sonntagmorgen angereist. Neben dem SV Spetzerfehn und den Gastgebern waren noch Teams von SG Friedrichsfehn/Petersfehn, VfL Edewecht, GVO Oldenburg und dem SV Werder Bremen vor Ort. Bei FUNINO wird 3 gegen 3 gespielt. Jedes Team verteidigt zwei Minitore und versucht in die beiden Minitore des Gegners Tore zu erzielen. Der Veranstalter hatte gleich acht Felder aufgebaut. Nach einer Spielzeit von 8 Minuten stieg das Gewinnerteam ein Feld auf und das Verliererteam ein Feld ab. Als Neuling wurden wir in der Mitte auf Platz 5 gesetzt. Unsere Jungs kennen FUNINO durch unsere Trainingsarbeit und rückten nach 5 Siegen in Folge bis auf Feld 1 vor. Darunter waren auch Siege gegen die beiden Teams vom SV Werder Bremen. Lediglich das letzte Spiel ging knapp verloren.

Für unsere Jungs war es ein toller Vormittag. Diese Turnierform werden wir für unsere Ausbildung in Zukunft favorisieren. Wir planen weitere Fahrten nach Oldenburg und versuchen eine regelmäßige FUNINO Veranstaltung in Ostfriesland zu installieren.

70 Jahre SV Spetzerfehn – Jubiläumsspiel gegen die Traditionself des SV Werder Bremen

Der Karten-Vorverkauf für unser Jubiläumsspiel gegen die Traditionsmannschaft des SV Werder Bremen ist beendet!

Rest-Tickets werden für’s morgige Spiel (29.06.) an der Tageskasse für 10 € erhältlich sein. Kinder bis zu 10 Jahren haben freien Eintritt.

Unsere Kassen und Buden öffnen um 15:00 Uhr. Anstoß ist um 17:00 Uhr.

Schon seit vergangenem Sommer laufen die Planungen für unsere 70-Jahr-Feier. Vorgeschlagen von Fußballobmann Jörg-Dieter Müller fand die Idee sofort Anklang im Vorstand und seitdem wurden viele Stunden in die Umsetzung investiert. Nun ist es endlich soweit!

 

 

Mit den Einnahmen werden nicht nur das Highlight unserer Vereinsgeschichte refinanziert sowie weitere Veranstaltungen, Platzarbeiten und der Spielbetrieb unserer Mannschaften gewährleistet. Ein Teil der Erlöse geht an das Kinder- und Jugendhospiz Joshuas Engelreich in Wilhelmshaven, zu dessen Unterstützung wir auch an dieser Stelle noch einmal aufrufen wollen.

 

 

Des Weiteren bedanken wir uns bei der Trauco Gruppe und dem Haus der Windenergie für das Sponsoring. Ohne die beiden Unternehmen wäre das alles in der Form nicht möglich.

 

 

Wir sehen uns auf dem Sportplatz!

 

 

 

 

 

Jahreshauptversammlung 2019

Jahreshauptversammlung 2019

(Vorstand 2019, von links: Joachim Weber, Manfred Janssen, Jörg-Dieter Müller, Tammo Müller, Carsten Schubert und Johann Oltmanns. Es fehlen: Joachim Schoon und Thomas Bogdanski)

Am 28. Februar fand unsere diesjährige JHV statt. Schwerpunkte waren neben den Jahresberichten die Neuwahlen des 1. und 3. Vorsitzenden sowie eines Kassenprüfers. Des Weiteren wurde die Organisation unseres Jubiläumsfestes im Sommer thematisiert und vorangetrieben.

Vor 22 Mitgliedern begrüßte unser Vorsitzender Joachim Weber die Anwesenden. Er bedankte sich bei allen für die Arbeit im Verein und ließ das vergangene Jahr mit den diversen Aktivitäten vom Trainer-Team, dem Bautrupp und dem Vorstand Revue passieren.
Danach informierte unser 2. Vorsitzender Manfred Janssen über den erfreulichen Stand der JSG Großefehn. Auch zur kommenden Saison werden wohl pro Altersklasse zwei Teams gemeldet werden können.
Im Anschluss informierte Carsten Schubert als 3. Vorsitzender und Jugendleiter über unsere eigenständigen Mannschaften vom G- bis zum D-Jugend-Bereich. Er bedankte sich hinsichtlich seines Abtritts als 3. Vorsitzender für das in ihn gesteckte Vertrauen.
Auch Fußballobmann Jörg-Dieter Müller und Kassenwart Joachim Schoon hatten über überwiegend positive Entwicklungen zu berichten. In der 1. Herren geht es voran.

Bei den Neuwahlen wurde Joachim Weber in seinem Amt bestätigt. Als 3. Vorsitzender ist für Carsten Schubert (bleibt Jugendleiter) Johann Oltmanns neu dabei, der sich seit Jahren schon im Bautrupp für den Verein engagiert. Kassenprüfer sind Jannik Bogdanski und Frank Saathoff.

Johann Oltmanns berichtete noch über den aktuellen Stand der Bandenwerbung. Hier ist der Verein einen großen Schritt weiter und es sind auch weiterhin positive Entwicklungen zu erwarten.
Am meisten Gesprächsstoff gab es dann um das Jubiläumsspiel gegen die Traditionself des SV Werder Bremen. Dafür stecken wir nach wie vor mitten in den Planungen. Zeitnah wird der Vorverkauf starten. Weitere Infos dazu werden bald über unsere Facebook-Seite und Homepage erhältlich sein.

1. Herren startet in die Rückrunde

1. Herren startet in die Rückrunde

Am kommenden Freitag ist es dann auch für unsere Herren soweit. Während in anderen Staffeln und Ligen schon längst wieder gespielt wird, müssen wir uns noch etwas gedulden. Das ist nicht zuletzt auf unsere kleine Staffel zurückzuführen. Uns erwarten lediglich noch sechs Spiele, drei davon daheim am Ülkeweg. Eines davon ist unser Rückrunden-Auftakt gegen den Bentstreeker SV.

Nach unserem Lauf zum Ende der Hinrunde stehen wir mit 12 Punkten ganz ordentlich da und haben noch die Möglichkeit, einige Plätze gutzumachen. Unser Kontrahent ist momentan 3. mit nicht viel Abstand zur Tabellenspitze und wird von daher nichts unversucht lassen, um uns in die Schranken zu weisen und den Druck auf den SC Dunum II zu erhöhen. Im Hinspiel mussten wir uns mit 4:2 geschlagen geben, obwohl wir unser bis dahin bestes Spiel machten und auf Augenhöhe agierten.

In der Winterpause nahmen wir an nur einem Vereinsturnier teil, dem Gemeindepokal, um das Verletzungsrisiko im Rahmen zu halten, da unser Kader ohnehin nicht extrem groß ist. Dieses wurde recht ansehnlich bestritten und so ließ man in der Endwertung die zweiten Mannschaften des SV Großefehn und des TSV Holtrop hinter sich. Des Weiteren stellten wir Teams beim RVB Cup-Hobbyturnier in Großefehn und bei unserem eigenen Hobbyturnier in Strackholt. Ansonsten wurde versucht, den Trainingsbetrieb über die ganze Zeit aufrechtzuerhalten. Da wir leider nur wenig Hallenzeiten zur Verfügung hatten und unser Hauptplatz geschont werden musste, waren wir in unserer Trainingsgestaltung natürlich etwas limitiert. Nichtsdestotrotz sehen wir zuversichtlich dem Spiel entgegen und müssen uns keineswegs verstecken.

Gerade zum Auftakt und sowieso bei Heimspielen braucht unser Team Unterstützung. Also kommt gerne vorbei, esst eine Wurst, trinkt ein Bier und schaut ehrlichen Fußball.

Wir sehen uns auf dem Platz!