Das war das Fußballcamp 2022!

Das war das Fußballcamp 2022!

So manche Anwohner*innen dürften vom Fußballcamp, das am vergangenen Montag startete, „gehört“ haben. Denn die Trainingstage wurden, wie bei der Fußballfabrik üblich, mit lauter Musik begonnen und beendet. Und auch zu den Mittagspausen, in denen gemeinsam im Spetzer Fehnhuus gegessen wurde, wurden die jungen Teilnehmer*innen auf diesem Wege zusammengetrommelt. In diesem Jahr waren es mehr als 60 Kinder und Jugendliche und damit mehr als bei allen vorangegangenen Camps, die seit 2019 am Ülkeweg veranstaltet wurden. Besonders erfreulich: Auch drei Kinder aus der Ukraine nahmen am Fußballcamp teil, das diesmal dank der Förderung des Landessportbunds möglich gemacht wurde. Die Kids wurden von den sechs Trainern der Fußballfabrik altersgerecht aufgeteilt und trainiert. Insbesondere an den ersten drei Tagen mussten diese wegen der Hitze zahlreiche Pausen einbauen, in denen die Teilnehmenden nicht nur trinken, sondern sich auch mit Gartenschlauch und Eimern voller Wasser abkühlen konnten. Neben den abwechslungsreichen Trainingseinheiten, in denen die Kinder und Jugendlichen vielseitig geschult wurden, standen Workshops auf dem Plan, in denen bspw. das Thema Ernährung behandelt wurde. In den Wettbewerben „Dribbel-“, „Elfer-“ und „Passkönig“ sowie „Mr. Hammer“ wurden zudem die drei stärksten Spieler*innen der jeweiligen Altersklasse ermittelt und ausgezeichnet. Am Ende des Fußballcamps konnten sich aber alle Jungs und Mädchen als Gewinner*innen fühlen.

Im Gegensatz zu den vergangenen beiden Jahren, die von der Corona-Pandemie gezeichnet waren, herrschte nun früh Klarheit darüber, dass das Camp stattfinden würde. So läuft es hoffentlich auch wieder im kommenden Jahr, in dem wir die Fußballfabrik und alle teilnehmenden Kinder und Jugendlichen zum fünften Mal in Spetzerfehn begrüßen werden.

Fotos und Videos zum Camp sind auf unserer Facebook– und Instagram-Seite zu finden!

Besondere Auszeichnung für unseren E-Jugend-Spieler Jelte Schubert!

Besondere Auszeichnung für unseren E-Jugend-Spieler Jelte Schubert!

Jelte (11) wurde vor dem letzten Saisonspiel seiner E-Jugend gegen den TuS Norderney von der Deutschen Olympischen Gesellschaft (DOG) mit der Fairplay -Plakette ausgezeichnet. Michael Seeger, Vorsitzender der DOG-Zweigstelle in Bremen, nahm für die Ehrung den Weg nach Spetzerfehn auf sich. Der Grund für die Auszeichnung: Als Jeltes Team bei einem Ligaspiel im vergangenen Jahr in der Nachspielzeit mit 2:1 führte, schoss ein gegnerischer Spieler auf das Spetzer Tor. Mehrere Spieler wurden getroffen, die Situation geklärt. Allerdings übersah der Schiedsrichter ein Handspiel und erkundigte sich deshalb bei Jelte. Der gab es zu, sodass das gegnerische Team einen Achtmeter zugesprochen bekam und noch auf 2:2 stellte. Ein vorbildliches, faires Verhalten, das leider alles andere als selbstverständlich ist. Wir finden, dass Jelte sich die Ehrung redlich verdient hat. Toll gemacht, Jelte!

Auf dem ersten Bild ist Jelte mit seinem Trainer und Vater Carsten Schubert (links) und Michael Seeger (rechts) zu sehen. Auf dem anderen Bild feiern sein Team und der TuS Norderney mit ihm.

📷 Weiland, NFV Ostfriesland

E2 gewinnt zum Abschluss!

E2 gewinnt zum Abschluss!

Unsere E2 beendet die Saison mit einem 9:3-Sieg über den SV Ardorf. Es war lange eine enge Partie, Ardorf ging zweimal in Führung. Zur Pause stand es noch 2:2, danach zeigten unsere E-Junioren sich im Abschluss effizienter und nutzten die meisten ihrer Chancen.
Die E2 beendet die Saison durch den Sieg mit einem Torverhältnis von 55:56 auf dem dritten Tabellenplatz. Die Jungs haben sowohl die meisten Tore geschossen als auch kassiert.
Das Team wird bis zu den Sommerferien noch weiter trainieren.

SV Spetzerfehn international!

Unsere E-Jugend nahm gestern an einem Turnier des niederländischen Fußballvereins M.O.V.V. teil. In Niesoord, einem Weiler der Gemeinde Oldambt in der Provinz Groningen, spielten die Kids wieder einmal stark auf und entschieden das Turnier für sich. Nach dem Vorrunden-Sieg wurde auch der andere Gruppensieger mit 4:0 geschlagen. Die E-Junior*innen kassierten nur ein Gegentor.

Meisterschaft, Derby-Sieg und nun auch noch ein Turniersieg: Was für eine Woche unserer E1!

Derby-Sieger!

Derby-Sieger!

Ohne Auswechselspieler trat unsere E1 am Donnerstag in Wiesmoor an. Die Kids trotzten der Wärme und gingen schnell mit 2:0 in Führung. Es gelang, diese über den Rest der Spielzeit zu halten und den zweiten Derby-Sieg einzufahren. Die E1 bleibt damit ungeschlagen und hat am Samstag, den 2. Juli, die Chance, die Maximalausbeute von 24 Punkten zu erreichen. Dann gastiert der TuS Norderney zum letzten Saisonspiel am Ülkeweg.