In die Jugend investieren = Die Zukunft fördern

In die Jugend investieren = Die Zukunft fördern

Heute startet unter diesem Titel unsere seit Monaten geplante Crowdfunding-Aktion auf dem Portal „Viele schaffen mehr“ der Volksbank Raiffeisenbank eG. Für den notwendigen Ausbau unseres Sportplatzes im Sinne der Jugendteams sowie die Anschaffung neuer Trainingsutensilien für diese haben wir uns ein Spendenziel in Höhe von 6.000 Euro gesetzt.

Die Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG unterstützt schon seit mehreren Jahren soziale, karitative oder kulturelle Einrichtungen, Initiativen und Vereine durch die Schaffung eines digitalen Crowdfunding-Portals. Eben dieses wollen wir uns nun zur Förderung unserer Jugendabteilung und damit des gesamten Vereins zu Nutze machen. Hierzu haben wir uns mit lokalen Vertretern der Bank ausgetauscht und eine eigene Seite auf dem Portal eingerichtet.

Unser veranschlagtes Ziel in Höhe von 6.000 Euro ist keineswegs aus der Luft gegriffen, sondern entspricht der Summe, die für den kurz- bis mittelfristigen Ausbau unserer Sportanlage am Ülkeweg 77 notwendig ist. Alle Projekte, die mit diesem Geld umgesetzt werden sollen, werden auf unserer Crowdfunding-Seite transparent dargestellt. Darunter: Der unausweichliche Ausbau der Lagerungskapazitäten für die Utensilien unserer Jugendteams sowie unseres aktiven Helferteams, des „Bautrupps“, und die Anschaffung neuer Trainingsutensilien für unseren Fußball-Nachwuchs.

Die eigenständige Finanzierung dieser Projekte ist für einen Verein in unserer Größenordnung zeitnah nicht im Rahmen des Möglichen, da stets andere Kosten zur Ermöglichung des Spielbetriebs, der Sportstätten-Pflege und verschiedener weiterer Aktionen gedeckt werden müssen, die andernfalls auf der Strecke bleiben würden. Deshalb ist jede Unterstützung Eurerseits, die diese soziale Sache stärkt, für uns von enormer Bedeutung.

Die Volksbank Raiffeisenbank eG legt noch etwas oben drauf, wenn Ihr uns unterstützt und unterstreicht so den sozialen Gedanken des Portals „Viele schaffen mehr“. Darüber hinaus dürft Ihr Euch ab einem bestimmten Beitrag auf kleine und limitierte „Geschenke“ von uns freuen, die ebenfalls auf der Seite aufgeführt sind. Bei 25 Euro etwa einen Platz auf unserem „Haus der Jugend“, für 200 Euro ein Sponsorenpaket.

Zunächst läuft unsere Crowdfunding-Aktion bis zum 11.12.2020. Sollte unser Ziel nicht erreicht werden, erhaltet Ihr Euer Geld automatisch zurück. Ist unser Ziel jedoch schon früher erreicht, darf auch weiter unterstützt werden. Die „überschüssigen“ Einnahmen würden ebenfalls gut investiert werden: Unsere Anlage soll zukünftig weiter ausgebaut werden. Außerdem möchten wir nach dem Ende der Corona-Pandemie wieder verschiedene Veranstaltungen wie Jugendturniere durchführen, die mit entsprechender Unterstützung umfangreicher gestaltet werden könnten.

Unser Crowdfunding kann unter folgender Internetadresse unterstützt werden: https://www.foernanner.de/in-die-jugendarbeit-investieren . Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr unsere Aktion unterstützt und teilt!

Jugendteams feiern Weihnachten

Jugendteams feiern Weihnachten

Die Woche vor Heiligabend stand für die G- bis E-Juniorinnen und -Junioren ganz im Zeichen der anstehenden Festtage. Am Montag, Mittwoch und Donnerstag hielten die Teams ihre Weihnachtsfeiern ab.

 

G-Jugend mit „Fest-Auftakt“

 

Die Bambinis machten zum Wochenstart den Anfang und nutzten wie auch die F- und die E-Jugend ihre Hallenzeit für die Feierlichkeiten. In der kleinen Spetzerfehner Halle am Ülkeweg wurde für die kleinen Fußballerinnen und Fußballer ein Fußballfeld aufgebaut. Bevor die Jungs und Mädchen jedoch gemeinsam mit einigen Geschwistern die Bälle in die Tore schießen durften, wurde noch ein kleines Aufwärmprogramm durchgeführt. Nachdem sich alle Kinder bei „Ente, Ente, Gans“ und „Chinesische Mauer“ schon etwas verausgabt hatten, startete das Fußballspiel.

Die anwesenden Eltern hatten einige Köstlichkeiten vorbereitet, sodass weder sie beim Zuschauen noch die Kinder in den Pausen hungern mussten.

Neben dem Trainerteam richtete auch Jugendleiter Carsten Schubert sich gegen Ende an die versammelte Gruppe. Er lobte die Kindern für ihren Einsatz und motivierte sie dazu, weiter am Ball zu bleiben. Den Eltern dankte er dafür, dass sie ihre Jungs und Mädchen regelmäßig zum Training bringen.

Der Weihnachtsmann vergaß unsere kleinsten Sportler natürlich ebenfalls nicht und hatte dem Trainerteam im Vorfeld kleine Bälle und Süßigkeiten für alle anwesenden Kinder vorbeigebracht. Und den Trainer hatte er auch nicht vergessen: Die anwesenden Eltern bedankten sich mit einem Paket voller Leckereien, passend zur Weihnachtszeit.

Trainer und Verein möchten sich an dieser Stelle nochmals für die schöne Halbserie bedanken und hoffen, dass alle Kinder nach den Winterferien wieder dabei sind. Neue Gesichter sind ebenso erwünscht!

 

E-Jugend feierte mit gesamtem Kader

 

 

Unser ältestes eigenständiges Team war am Mittwoch an der Reihe. Alle elf Spieler waren vor Ort, was die beiden Trainer sehr freute.

Zur kurzen Erwärmung spielten die Jungs in zwei Teams „Vier gewinnt“ gegeneinander. Aber nicht mit den üblichen Spielmaterialien, sondern mit einem Hütchen-Feld und Leibchen. Die Kinder mussten ins Feld sprinten und sich ganz genau überlegen, wo sie ihr Leibchen hinlegten. Die Jungs feuerten sich gegenseitig an und hatten sichtlich Spaß.

Nach dem Aufwärmen stattete der 3. Vorsitzende Johann Oltmanns dem Team einen Besuch ab. Er bedankte sich bei den Spielern und Trainern für ihr Engagement und sprach noch etwas sehr Wichtiges aus: Sieg oder Niederlage seien nicht entscheidend. Es gehe darum, dass der Spaß allgegenwärtig sei und eine Mannschaft auf dem Platz stehe. Besser hätten es die Trainer nicht formulieren können.

Stellvertretend für den Verein brachte er noch für alle Süßigkeiten mit. Das Team bedankte sich artig und konnte im Anschluss daran eine Pause einlegen. Die Eltern hatten nicht nur für eine breite Auswahl an Getränken gesorgt, sondern für die Spieler Pizzaecken und andere Leckereien mitgebracht. Außerdem gab es frischgebackene Waffeln mit Puderzucker, die nicht nur den Kindern außerordentlich gut schmeckten.

Der Rest der Zeit wurde vor allem mit Fußball (und Essen) verbracht. Zum Abschluss bedankten sich die Trainer bei den Spielern und Eltern für die zurückliegende Hinrunde und die großartige Unterstützung. Der Dank wurde postwendend erwidert und so durften die beiden Trainer sich über zwei große „Fresspakete“ freuen, die allemal für die Festtage reichen.

Auch hier möchten Verein und Trainer den Kindern und Eltern nochmals für die bisherige Zeit danken.

Für die E-Junioren heißt es vor dem Jahreswechsel sogar noch einmal „Schuhe schnüren“. Am 28. Dezember nehmen die Jungs am Aurich Cup teil.

 

F-Jugend mit viel Grund zur Freude

 

Am Donnerstag folgte die Feier der F-Junioren. Da es für diese noch ein paar andere schöne Überraschungen gab, folgt noch ein eigenständiger Bericht auf dieser Seite.

Wir wünschen unseren Jugendteams schon einmal ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in’s neue Jahr.

Starker 2. Platz unserer F-Jugend beim GVO-Hallencup in Bockhorn

 

Nach kurzfristigen Absagen standen am Sonntag für das F1- Turnier in Bockhorn nur noch 5 Spieler unserer U9 zur Verfügung. Sie wurden unterstützt durch zwei unserer jüngsten F- Jugend Spieler. Mit nur einem Auswechselspieler sind wir dann an den Start gegangen. In der Gruppe A wurde unser Team nach der Vorrunde Gruppensieger und setzte sich anschließend auch im Halbfinale durch. Im Finale ging es dann gegen Wilhelmshaven. Unsere Jungs machten auch hier ein tolles Spiel und kassierten nur Sekunden vor dem Abpfiff das 0:1. Das war ein super Auftritt unserer Jungs!!

 

 

 

 

F-Jugend startet in die Hallensaison in Oldenburg – Siege gegen VfL Oldenburg und SV Werder Bremen

F-Jugend startet in die Hallensaison in Oldenburg – Siege gegen VfL Oldenburg und SV Werder Bremen

Die Hallensaison haben wir mit dem ersten Training in der vergangenen Woche gestartet. Das erste Turnier stand heute in Oldenburg auf dem Programm. Der VfL Oldenburg veranstaltete ein F-Jugend Turnier mit Teams aus Oldenburg, dem Raum Bremen und dem SV Spetzerfehn natürlich! Neben uns waren Teams vom VfL Oldenburg, SV Werder Bremen, SC Vahr Blockdiek, GVO Oldenburg, JSG Aschwarden, VfL Stenum und dem SV Oferndiek angereist. Gespielt wurde im 3 + 1 Modus (3 Feldspieler und ein Torwart). Jeder Verein stellte zwei Teams, die zwei separate Turniere auf zwei Feldern in der Halle ausspielten. Dadurch konnten wir mit 12 Kindern anreisen und allen viel Spielpraxis und spannende Spiele ermöglichen.

 

 

 

Gleich in den ersten Spielen ging es gegen die Teams vom SV Werder Bremen. Unsere U8 konnte eine Niederlage nicht verhindern. Die Jungs der U8 steigerten sich aber von Spiel zu Spiel und konnten am Ende noch einen Pokal mit nach Hause nehmen. Unsere U9 zeigte gleich im ersten Match gegen Werder Bremen eine bärenstarke Leistung und siegte mit 3:0. Im gesamten Turnier verlor die U9 nur ein einziges Spiel und das auch noch sehr knapp. Das war ein toller Start in die Hallensaison in der noch einige Turniere folgen werden.

Funino-Turniere in Ostfriesland

Die Kinder-Spielform Funino spielt auch beim SV Spetzerfehn seit einigen Jahren eine immer größer werdende Rolle. Unsere Kinder aus der G- und F-Jugend spielen regelmäßig im Training auf die Minitore im „Drei gegen Drei“ und nehmen an sogenannten Kinderfußball-Festivals teil, auf denen sie anderen Teams begegnen, viele Tore schießen und verhindern, zahlreiche Ballaktionen haben und sich schließlich bestmöglich weiterentwickeln können. Unsere E-Jugend nutzt die Spielform ebenfalls ab und zu im Trainingsbetrieb. Und dafür gibt es gute Gründe: Die Kinder haben mehr Ballkontakte und haben so mehr vom Spiel. Außerdem werden alle Techniken besser geschult und jeder Spieler entwickelt sich weiter.

In Ostfriesland befindet sich Funino noch in den Anfängen, was der Fußballkreis jedoch ändern möchte. Unterstützung erhält er dabei von unserem SVS sowie unseren Freunden vom FTC Hollen. Gemeinsam wurden schon einige Turniere durchgeführt und weitere geplant. Anmeldungen von Vereinen werden ebenso gerne angenommen wie von einzelnen Eltern.

Auch der TSV Hesel hat gefallen an Funino gefunden und bietet eigene Turniere an.

Die Ostfriesen-Zeitung berichtete erst kürzlich über die Events und Funino im Allgemeinen.

F-Jugend beim Pfingst-Cup des VfL Oldenburg

Im Stadion des VfL Oldenburg wurde ein U8 Turnier veranstaltet. Es wurde 3+1 auf kleine Tore (3,6 x 1,8) gespielt. Durch diese Spielform kam es zu vielen Torchancen und viele Aktionen der Spieler. Durch die kleineren Tore konnten sich auch die Torhüter immer wieder auszeichnen und Tore verhindern. Unsere Jungs hatten viel Spaß und nach insgesamt 8 Spielen holten sie in der Silbergruppe den 3. Platz. Diese Spielform ist neben dem Funino (3 gegen 3 ohne Torhüter auf je zwei Minitore) eine optimale Ausbildungsmöglichkeit unserer jungen Spieler und wird ab sofort in das Konzept des SV Spetzerfehn integriert.