Das neue Jahr steht vor der Tür – Ein kleiner Rückblick auf das vergangene Jahrzehnt

Das neue Jahr steht vor der Tür – Ein kleiner Rückblick auf das vergangene Jahrzehnt

Das Jahr 2019 umfasst nur noch wenige Stunden. Es war ein besonderes. Denn zum einen war es das Jahr, in dem wir einen runden Geburtstag feiern und auf 70 Jahre SV Spetzerfehn zurückblicken durften. Und zum anderen endet ein Jahrzehnt. Ein Jahrzehnt, das nach dem Abstieg aus der Bezirksliga 2009 mit Kreisliga-Fußball startete und mit dem Dasein in der dritten Kreisklasse enden wird.

Was sich zunächst unweigerlich als Abwärtstrend ausmachen lässt, ist aber eben auch das, was diesen Sport ein Stück weit auszeichnet: große Triumphe und schmerzhafte Niederlagen. Auf ein Hoch folgt ein Tief. Aber auf ein Tief wird, darüber gibt es bei uns keine zwei Meinungen, wieder ein Hoch folgen.

Wir kooperierten im Jugendbereich mit SuS Strackholt und SuS Timmel, später nur noch mit Strackholt. Erst von der C- bis in die A-Jugend, dann auch in den darunter liegenden Jahrgängen. Zur Saison 2017/2018 gründeten wir gemeinsam mit dem SV Großefehn, SuS Strackholt und dem TSV Holtrop die Jugendspielgemeinschaft Großefehn, die unausweichlich wurde, aber sehr erfolgreich ist. In der D-Jugend kooperieren wir zurzeit mit Holtrop, G- bis E-Jugend stellen wir wieder vollkommen eigenständig.

Nach vier Jahren in der Kreisliga Aurich/Wittmund wurde zur Saison 2013/2014 das Liga-Konstrukt umgestellt und so spielte unsere 1. Herren in der neu gegründeten Ostfrieslandklasse A. Vor drei Jahren folgte der Abstieg in die B-Klasse. Im letzten Jahr entschied der Verein sich „freiwillig“, noch eine Liga tiefer anzutreten. Denn am Ende der Saison 2017/2018 verließen zahlreiche Spieler und der damalige Trainer den Verein. Um überhaupt einen Spielbetrieb gewährleisten zu können, kooperierten wir mit unseren Strackholter Nachbarn.
Nun, eineinhalb Jahre später, spielt unsere Herrenmannschaft zwar immer noch in der C-Klasse und tut sich dort schwer. Die Voraussetzungen sind aber ganz andere. Unsere Herrenmannschaft ist wieder eigenständig, hat seit Sommer einen neuen Trainer und viele neue Gesichter. Wir haben ein junges Team, was sich erst noch finden muss, aber auf Dauer erfolgreich sein wird.

Der Verein verfügt wieder über ein funktionierendes Vereinsleben. Den Sportplatz am Münkeweg ließen wir hinter uns; unsere sportliche Heimat ist die zeitgemäße Anlage am Ülkeweg, im belebtesten Teil Spetzerfehns. Zahlreiche Helfer, allen voran unser „Bautrupp“, der Vorstand und weitere Mitglieder investierten und investieren etliche Stunden in die Organisation von Festen wie unserem diesjährigen Jubiläumsspiel gegen die Traditionself des SV Werder Bremen, den Spielbetrieb und die Pflege unserer Sportstätte.

Wir haben aus Fehlern gelernt und werden dies auch in Zukunft tun. Aber inzwischen befinden wir uns auf einem guten, unterstützenswerten Weg.

Wir möchten allen, die je für unseren Verein tätig waren, danken. Den Spielern und Spielerinnen sowie den Trainern und Betreuern, im Jugend- wie im Herrenbereich. Unseren ehemaligen und derzeitigen Vorständen. Allen Mitgliedern, Freunden, Sponsoren. Einfach jedem und jeder, der/die sich für den Sportverein Spetzerfehn engagiert hat oder dies immer noch tut. Unsere Gedanken gelten dabei auch denen, die uns in all den Jahren traurigerweise verlassen haben und nicht mehr unter uns weilen.

DANKE, dass Ihr Teil der SV Spetzerfehn-Familie geworden seid!

Wir wünschen euch einen ruhigen Jahresabschluss und einen guten Rutsch in das neue Jahr. Wir sehen uns auf dem Sportplatz!

Euer SVS.

Gemeindepokal 2020

Gemeindepokal 2020

Satte zehn Teams der Großefehner Fußballvereine kämpfen am ersten Wochenende des neuen Jahres (04. Januar) traditionell um die Hoheit in der Fehn-Gemeinde.

Gespielt wird in zwei Fünfergruppen mit anschließenden Halbfinals, dem kleinen und dem großen Finale. Am frühen Nachmittag (16 Uhr) startet das Turnier mit der Begegnung zwischen der ersten Mannschaft des SV Großefehn und der Reserve von SuS Strackholt.
Die Gruppeneinteilung und den Spielplan gibt’s hier:

http://www.fussball.de/…/029A8ABVO8000000VS5489B4VT01TG11-G…

Wir freuen uns auf Euch!

Herren verkaufen sich gut beim Hartmut-Aden-Cup

Herren verkaufen sich gut beim Hartmut-Aden-Cup

Die Ergebnisse lesen sich vielleicht nicht ganz so prickelnd. Als einziges Team aus der 3. Kreisklasse haben wir uns insgesamt aber beim Hartmut-Aden-Cup des SV Großefehn e.V. zufriedenstellend verkauft.

Im ersten Spiel gegen Strackholt hielten wir gut dagegen und hätten mit einer besseren Chancenverwertung durchaus auch gewinnen können.
Die Wiegboldsburer waren zu abgezockt. Die Höhe des Ergebnisses geht in Ordnung, wenngleich wir selber zumindest einen Treffer hätten erzielen können.
Gegen die Reserve von Germania Wiesmoor hatten wir das nötige Spielglück, sodass der VfB zahlreiche gute Möglichkeiten liegen ließ.

Wir danken dem SV Großefehn für das gut organisierte Turnier und gratulieren Sus Strackholt zum verdienten Turniersieg!

Ostfriesenbräu rüstet Herrenteam aus

Ostfriesenbräu rüstet Herrenteam aus

Vielen Dank Ostfriesen Bräu!

René Krischer, Eigentümer der historischen Landbrauerei in Bagband, und seine Familie unterstützen unseren SVS schon seit einigen Jahren. Zu dieser Saison ist unsere 1. Herren dank des Sponsorings von Ostfriesenbräu in neuen Präsentationsanzügen unterwegs.

Am Freitag, den 8. November, haben ein Großteil unserer Mannschaft und einige Vorstandsmitglieder das Brauhaus aufgesucht, um sich dafür zu bedanken und einen schönen Abend zu verbringen. Auch hier möchten wir uns ausdrücklich nochmals für die freundliche Bewirtung und die köstlichen Speisen und Getränke bedanken.

Ostfriesenbräu und der SVS!

SVS unterstützt auch in diesem Jahr beim Laubsammeln

SVS unterstützt auch in diesem Jahr beim Laubsammeln

Wie schon im vergangenen Jahr unterstützte unser Verein die Helfer vom „Spetzer Fehnhuus“ beim jährlichen Laub-Sammeln und war diesmal für die Gestaltung des Frühstücks verantwortlich.

Vom Laub befreit wurden dabei nicht nur die direkt am Fehnhuus anliegenden Grasflächen, sondern alle im Bereich der Parkplätze sowie am Sportplatz. Schon um 8:30 Uhr trafen sich die fleißigen Helfer dafür am vergangenen Sonnabend.

Der SV Spetzerfehn bedankt sich bei allen Helfern!

Über 50 Freunde feiern Helferfest

Über 50 Freunde feiern Helferfest

Am Mittwoch haben wir mit über 50 geladenen Mitgliedern, Freunden und Unterstützern des Vereins anlässlich unseres Jubiläumsspiels gegen die Traditionself des SV Werder Bremen im vergangenen Juni ein Helferfest im Spetzer Fehnhuus gefeiert.

Die Kosten dafür haben wir als Verein vollständig übernommen, da es uns wichtig war, etwas zurückzugeben und einmal mehr zu unterstreichen, wie dankbar wir allen sind, die sich für den SV Spetzerfehn engagieren.

In geselliger Runde haben Jung und Alt gemeinsam gefeiert und bei leckerem Essen des Fehntjer Partyservice Warsingsfehn und einigen Kaltgetränken einen schönen Abend verbracht. Für einige wurde es noch etwas später, aber darauf gehen wir lieber nicht näher ein. 

An dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank an alle, die unserer Einladung gefolgt sind sowie natürlich auch all den anderen Helfern und Helferinnen, die dazu beitragen, dass wir ein funktionierendes Vereinsleben haben.

Wir freuen uns auf den weiteren Weg mit Euch und werden in Erinnerung halten, was alles geleistet wurde, um das vergangene Jahr so möglich zu machen.

Der Vorstand